The Infinite Jukebox

Interessantes Ding, was ein Schlaufuchs am Music Hack Day, am MIT hier zusammengecodet hat. Man kann eine MP3 hochladen, diese wird dann analysiert und ähnlich klingende Beats werden miteinander verbunden, während dem hören, springt dann der Zeiger zufällig an andere passende Stellen, so wird der Song unendlich abgespielt und hört sich quasi immer anders an. Die Musik, die ich höre eignet sich eher weniger. Habe auch schon den ein oder anderen eher nervigen Loop hierdurch produziert.

Hier meine Songs:

Killing In The Name by Rage Against The Machine

Tenacious D – Tribute

Volbeat – Still Counting

Dir en grey – Child Prey

via MindsDelight, wo Marco das Ganze noch etwas detaillierter beschreibt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.